Augenbrauen perfekt für’s Shooting stylen

Hi (:

Den Tipp wollte ich dir schon länger mit auf den Weg geben, da es mir schon soooo oft bei allen möglichen Shootings aufgefallen ist, was am Ende einfach jedem Fotografen die Retusche-Arbeit erleichtert. Deswegen gut „zulesen“. Es geht um Augenbrauen & einige meiner persönlichen Experten auf dem Gebiet haben auch noch ihren Senf dazu gegeben 🙂

Bevor es losgeht noch eine kleine Anmerkung: Hierbei geht es um mein persönliches Schönheitsempfinden & wahrscheinlich auch das von einigen anderen Fotografen & Bildbetrachtern. Bei anderen Fotografen oder bestimmten Beauty-Shootings u. ä. kann es natürlich komplett anders sein.

Los geht’s!

Viele von den (Hobby-)Models und Kundinnen malen ihre Augenbrauen so nach, dass sie nur den inneren Teil der Augenbraue – also den Teil nahe der Nase – dunkler schminken und den äußeren Teil überhaupt nicht oder kaum beachten. Der bleibt also viel heller als der innere Teil der Augenbraue.
Genau da setzt dann meine Retusche ein, denn den äußeren Teil beider Augenbrauen male ich immer in Photoshop nach, damit er genauso dunkel wird wie der innere Teil.

Das hat auch seinen Grund: Die Augenbrauen rahmen so das Gesicht viel schöner ein & man achtet später am Foto mehr auf die Augen & es sieht nicht mehr so aus, als könnte man sich nicht richtig schminken, denn das trifft bei so einigen Fällen zu 😀

Noch mehr Tipps?

Zwei meiner persönlichen Experten – oder besser gesagt Expertinnen – haben bei mir letztens auf Instagram ihre Tipps rausgehauen.

Kleiner Quicktipp: Einfach die Brauen ganz in einer Farbe ausmalen und vorne die Farbe ausbürsten. So wirken sie am natürlichsten und optimalsten 🙂

Stefanie Coronas, Pro MakeUp Artist

Man sollte die Augenbrauen vorne weicher, also etwas heller gestalten und dann nach hinten dunkler – präzise gestalten – wenn man selbst nachzeichnet. Sonst hat man auch schnell einen Edding-Effekt.

Elena P., Fotografin

Jetzt bist du dran!

Probiere es mal mit einem Vorher-Nachher-Selfie selbst aus: Einmal die 1. Variante ohne den äußeren/hinteren Teil der Augenbraue genauso dunkel nachzumalen & einmal die 2. Variante mit dem nachmalen der kompletten Augenbraue in „gleicher Dunkelheit“ bzw. nach vorne hin etwas heller &weicher. Vergleiche die beiden Selfies & du bemerkst gleich den Unterschied 🙂

Das ist deine persönliche Liste in Sachen Augenbrauen-Styling

  • Lücken auffüllen
  • Auch den äußeren Teil der Braue nachzeichnen
  • Inneren Teil der Braue (Teil nahe der Nase) heller gestalten als den äußeren Teil der Braue

Es gibt außerdem noch viele weitere Tipps & anschauliche Bilder, wie man seine Augenbrauen perfekt zupfen sollte aber das wäre eher ein Thema für eine Kosmetikerin 😀
Also, wenn wir nicht gerade ein ganz besonderes Beauty-Shooting mit Ombré-Augenbrauen vor haben, mal bitte deine Augenbrauen genauso wie in der Anleitung nach – zumindest bei meinen Shootings.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag & hoffe der Tipp hat dir dabei geholfen ab jetzt das Gesicht für Selfies & zukünftige Fotoshootings schöner einzurahmen 🙂 
Kristina

Danke dir lieber Andreas für das Making-Of-Foto & Jiji für dein Vertrauen beim Styling!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.