Posing-Tipp zu geschlossenen Augen am Foto

Hi 🙂

ich habe einen Posing-Quick-Tipp in Sachen Augen für dich! Der ist sowohl für (Hobby-) Models als auch für Fotografen sehr nützlich, denn einer von euch beiden muss ja auf’s Posing achten 😀 Ich erkläre es dir ganz einfach mithilfe der beiden wunderschönen Fotos von Sabrina ♥

Um diesen Effekt mit den geschlossenen Augen auf dem Foto zu erzielen, wie hier, ist es wichtig die Augen nicht komplett zu schließen, sondern leicht nach unten zu gucken. So, als würdest du dir selbst auf deine Backe sehen wollen 😀
Die Augenlider sollten sich so anfühlen, als würden sie sich fast schon schließen. Am besten schafft man das, wenn man auch noch das Kinn leicht nach oben positioniert.
Einige Vorteile dieser Pose
  • Der Hals ist gestreckt -> Du siehst dünner aus & das Doppelkinn verschwindet 😀
  • Mehr Hals wird gezeigt -> Es ist graziler & sexier
  • Man sieht dein wunderschönes Augen-MakeUp in voller Pracht!
  • Deine Wimpern wirken sehr lang
  • Es sieht etwas ungestellter aus, als wenn du direkt in die Kamera gucken würdest – im Sinne von: „Omg, ich wurde heimlich zufällig in dieser Pose fotografiert während ich so perfekt aus dem Wasser gestiegen bin“ 😀
  • Der Augenaufschlag mit direktem Blick in die Kamera nach dieser Pose ist umso kraftvoller!
Genau das alles wollen wir!

Probier’s ruhig aus. Übe es Zuhause oder unterwegs vor dem Shooting öfter vor dem Spiegel und schieße zwischendurch Selfies von dir, während du die Pose nachahmst – auch wenn man sich dabei blöd vorkommt, Übung macht den Meister 😀 Sabrina hat’s jedefalls perfekt drauf! Nimm sie dir als Vorbild 🙂 Als Fotograf hast du nun die perfekte Anleitung für dein noch unerfahrenes Model.

Ich werde demnächst immer mehr solcher Tipps hier hochladen. Schau also ruhig regelmäßig einmal alle ein bis zwei Monate auf meiner Homepage im Blog vorbei.

Bis zum nächsten Mal!
Kristina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.